676 Seiten Blickpunkt, was nun?

SONY DSC

Wir sind stolz auf die 20. Ausgabe und feiern damit ein kleines Jubiläum. Seit Dezember 2012 geben wir den Blickpunkt wieder in bewährter Art und Weise als klassisches Printmedium heraus. Wir haben seit dem auf stolzen 676 Seiten viel aus der Region berichtet – wenn das kein Grund zum Feiern ist. Der Blickpunkt ist ein „Erbe“ der Familie Wirth aus Stadtoldendorf, Eigentümer des gleichnamigen Druckhauses. Denn die Familie Wirth war es, die den Blickpunkt seinerzeit in den 1970er Jahren erstmalig herausbrachte und das Magazin zu einem bekannten Mitteilungsblatt machte. Leider folgte einige Jahre später eine längere Pause, ehe der Blickpunkt erst Ende 2012 wieder neu aufgelegt wurde – durch die Weser-Ith News.

Wichtig war von Anfang an, dass wir mit den neuen Ausgaben an die damals positive Resonanz anknüpfen und nur geringfügige Anpassungen vornahmen. Natürlich musste ein, an das 21. Jahrhundert angepasstes Layout her, welches im Laufe der Zeit auch nochmals verändert wurde. Nun war der Blickpunkt frischer, auch wenn er nichts von seiner damaligen Qualität einbüßen sollte. Sogar das Logo des Blickpunktes wurde unangetastet gelassen, eine Erinnerung an frühere Zeiten. Als regelmäßiges Mitteilungsblatt haben wir den Blickpunkt zeitweise alle zwei Monate neu herausgegeben und über vieles aus der Region berichtet. Wichtig war dabei, dass der Blickpunkt ein zu 100% regionales Produkt ist und bleibt. Sowohl die Erstellung als auch der Druck erfolgten bislang in Stadtoldendorf.

Leider ist es aufgrund einer Insolvenz des Druckhauses Wirth nicht mehr möglich gewesen, diese 20. Ausgabe des Blickpunktes und damit das kleine Jubiläumsmagazin, das Sie heute als treuer Leser in den Händen halten, noch beim Druckhaus Wirth in Stadtoldendorf zu drucken. Wir danken an dieser Stelle der Familie Wirth und dem gesamten Team vom Druckhaus für die jahrelange vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit, die auch weit über den Druck des Blickpunktes hinausging. Mit der Druckerei hatte die Redaktion stets einen kompetenten Ansprechpartner direkt vor Ort, was wir sehr zu schätzen gewusst haben. Wir freuen uns aber, dass wir mit der Druckerei Color+ aus Holzminden einen neuen, regionalen Druckpartner finden konnten, der mit uns diese Ausgabe herausgebracht hat.

Es war uns eine Ehre, dieses Blatt auch in Zeiten rückläufiger Auflagenzahlen bei Tageszeitungen und steigender Präsenz von Onlinemedien in den Druck zu geben und regional zu produzieren. Dennoch bemerken auch wir den deutlichen Trend, der immer weiter und unaufhaltsam in Richtung Digitalisierung voranschreitet, sodass wir den Blickpunkt künftig nicht mehr wie gewohnt herausbringen werden. Als primäres Onlinemedium betreibt die Weser-Ith News seit Mai 2011 und damit seit bereits über fünf Jahren ein erfolgreiches Onlinemedium, mit in diesem Jahr über einer halben Million Aufrufen im Monat. Der Verbund mit anderen Partnerzeitungen in Südniedersachsen und Ostwestfalen kann sogar über eine Million Seitenaufrufe vorweisen.

Fortan wird der Blickpunkt nur noch zu bestimmten Themen und damit in unregelmäßigen Abständen erscheinen, über den Erscheinungstermin wird rechtzeitig auf der Weser-Ith News berichtet. Wir bedanken uns daher bei den vielen Blickpunkt-Lesern der letzten Jahre für die Treue. Anfragen und Anregungen können natürlich auch weiterhin an die Blickpunkt-Redaktion an blickpunkt@meine-onlinezeitung.de gesendet werden.

Nachtrag 01.01.2018: Ab dem jahr 2018 erscheint der Blickpunkt wieder regelmäßig! Die erste Ausgabe ist für Mai geplant.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.